Berlin
Michaela Mumm-von Oldenburg
Rechtsanwältin
2019 habe ich den Red Club gegründet, weil ich glaube, dass Frauen die Welt verändern können. Es ist Zeit, dass Frauen sich über alle Grenzen hinweg verbinden und weiblichere Werte und Ziele definieren für eine Welt, die weiblicher ist. Wir stellen wirtschaftlich motiviertes Networking nicht in den Fokus, sondern wollen die Position und Sichtbarkeit von Frauen in allen Bereichen verbessern und sie durch ein solidarisches Netzwerk unterstützen. Der Club steht für Solidarität, Empathie und Toleranz.
London
Michelle Olschewski
Investorin & Entrepreneurin
Mobil:

Seit etwa 5 Jahren lebe ich in London, mit Zwischenstationen in Berlin und Singapur. Als Halb-Inderin und Halb-Deutsche liebe ich die große kulturelle, ethnische und intellektuelle Vielfalt von London.

Nach meinem Studium in International Management an der London School of Economics and Political Science habe ich verschiedene Positionen in Tech-Startups und Risikokapitalfonds innegehalten. Ich investiere nicht nur in junge Unternehmen, sondern helfe ihnen auch operativ bei strategischen und produktbezogenen Fragen.

Persönlich nimmt die klassische Musik einen besonderen Platz in meinem Herzen ein. Seit meinem fünften Lebensjahr spiele ich Klavier und bin seither bei einigen Konzerten und Wettbewerben aufgetreten. Ich besuche häufig Kunstgalerien, Museen und Konzerte in London und auf der ganzen Welt.

Als Clubmitglied und London Ambassadorin des Red Clubs möchte ich vor allem Offenheit und Ehrlichkeit unterstützen in einem privaten und persönlichen Umfeld, in dem sich Frauen über alle Altersgruppen hinweg gegenseitig austauschen, anregen und unterstützen können.